DANKE WERNER

 

 

Werner Tautermann gehörte wohl zu den bekanntesten Qigong-Lehrern Österreichs. 

 

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er durch seine Vortragstätigkeit, vor allem aber durch unzählige Medienberichte als Bioenergetiker ein Begriff.

 

Zu seinen Klienten zählten so bekannte Weltklassesportler wie Hermann Maier, Fritz Strobl, Renate Götschl, Andi Goldberger, Alexander Manninger, Felix Gottwald, Marc Janko, die nordischen Kombinierer-Teams der Schweiz und Österreichs und viele Dutzend weitere Top-Athleten und bekannte Persönlichkeiten aus Kunst und Wirtschaft.

 

Durch seine außergewöhnliche Fähigkeit, (krankheitsverursachende) Energieblockaden ohne Körperkontakt aufzulösen, hat er hunderten, von der Schulmedizin teilweise als "austherapiert" bezeichnete,  Menschen wieder zu Gesundheit verholfen.

 

Energieblockaden sind immer der Ausgangspunkt für alle „kleine Wehwehchen“ aber auch für so furchtbare Erkrankungen wie Krebs, Multiple Sklerose, Herz-Kreislauf-Beschwerden und vieles andere mehr.

 


Werner Tautermann: “Nicht alles ist möglich - Ist der Energiefluss aber wieder in Harmonie, können die Selbstheilungskräfte des Körpers wirken – und man wird wieder gesund.

 

 

Seine Hauptaufgabe sah Werner Tautermann allerdings in der Vorbeugung - Menschen ein "Instrument" zu geben, welches sie selbst "spielen" können, um solche Blockaden erst gar nicht aufkommen zu lassen >>> Qigong

 

Sein Ziel war klar: Sovielen Personen wie möglich den Zugang zu Qigong zu ermöglichen. Ihnen die Chance zu bieten - durch aktives Üben - ihr eigenes Wohlbefinden und die innere Energieordnung selbst zu steuern.

 

In den letzten 20 Jahren haben über 3.000 Menschen über Werner Tautermann den Weg zu Qigong gefunden.

 

Am 14. September 2012 im 68sten Lebensjahr auf dieser Erde -  aufgestiegen in die nächste Dimension - DANKE FÜR ALLES

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Qigongverein Kärnten